Support Hotline: +49 1755607945
Support Hotline: +49 1755607945

Wie du Klaviernoten lesen und behalten kannst

Es gibt eine genial einfache Methode, wie du Noten so lesen kannst, daß du auch verstehst, was du spielst und dieses auch nach Wochen noch aus dem Kopf abrufen kannst.

Das Gehör ist der Schlüssel zu jeglichem musikalischem Verständnis!

Unten siehst du ein ausführliches Video zu diesem Thema. Dieses Video ist kostenlos. Wenn es dir weiterhilft, würde ich mich über eine Empfehlung zu diesem Video an einem oder mehrer deiner Freunde freuen, für welche ev. dieses Video auch nützlich sein kann. Füllt dazu weiter unten einfach das Formular aus. Dein Freund bekommt dann eine kurze Mail mit dem Hinweis auf dieses Video. Vielen Dank! Thorsten

Video: Noten lesen und Verstehen


Wie du es gewohnt bist, ist auch dieses Video kostenlos! Falls dir dieses Video nützlich ist, freue ich mich über eine Empfehlung an die Leute die ihr kennt, denen diese Informationen ev auch nützlich sein können. (Es kann 1 Freund oder mehrere eingetragen werden)
Vielen Dank!




Name:
Emailadresse:
1. Freunds Name:
1. Freunds Emailadresse:
2. Freunds Name:
2. Freunds Emailadresse:
3. Freunds Name:
3. Freunds Emailadresse:
Ihre Nachricht:
Sende mir ein Kopie:
Geben Sie die Zeichen ein, die Sie in der Grafik sehen:
Hinweis: Die Zahlen Null (0) und Eins (1) kommen nicht in der Grafik vor. Laden Sie diese neu für eine neue Grafik. Wenn Sie sich eines Zeichens unsicher sind, versuchen sie zu raten.


Falls du noch nicht in meinem “Frei-Klavierspielen” -Newsletter eingetragen bist, hast du hier die Möglichkeit, dieses zu tun:

Frei-Klavierspielen-News! Jetzt anmelden!

Vorname: *
Emailadresse: *

10 Antworten an “Wie du Klaviernoten lesen und behalten kannst”

  1. Anonymous sagt:

    Bitte mehr Info …

  2. Tobias Wilke sagt:

    Hey THorsten,

    Ich finde dein Video echt super! Ich bin 14 Jahre alt und spiele leidenschaftlich gern Klavier. Habe es mir selbst beigebracht und das Problem, das du in deinem momentanen Video geschildert hast habe ich leider auch immernoch. Aber dank deines kleinen Tricks klappt das jetzt super! 🙂 Aber eines klappt bei mir immer noch nicht ganz. undzwar wenn ein # oder ein b vor einer Note stehen weiß ich ja was es bedeuet aber wenn mehrere von diesen Zeichen direkt neben dem Notenschlüssel auftauchen, kann ich meist nicht genau erkennen zu welchen Noten diese Zeichen jetzt gehören, könntest du vieleicht dazu ein Video machen? Wäre ganz nett. Aber sonst top Leistung.

    Freundliche Grüße

    Tobias Wilke

  3. Hannes sagt:

    Hallo Thorsten,
    tolles Video und sofort wurde mein Interesse über das Notenbild
    geweckt. So bin ich mit Musik groß geworden – jahrelang habe ich
    die großen Werke im Kirchenchor gesungen. Die 1 1/2 Jahre Klavier
    und 1 Jahr Klarinettenunterricht ebenso. Leider alles erst mit 18 Jahren
    und später.
    10 Jahre Bigband auch nur mit Noten.
    Das freie Spiel möchte ich gern weiter erarbeiten, dafür hätte ich gern
    die 15 Songs in Notenform, so ähnlich wie in dem Video.
    Es geht bei mir über den Kopf und die Theorie. Erst einmal die Zusammen-
    hänge verstanden, bleibt es auch hängen.
    Die Songs sind mir zwar geläufig, aber nicht exact. Fummele mich so durch.
    Ich habe Songbooks, da sind sie manchmal “anders” oder anders harmonisiert.
    Mein größtes Problem sind die Rhytmen. Vielleicht hast Du dafür auch
    ein paar gute Tipps.
    Schönes Wochenende
    Hannes,Frankfurt

  4. Bernd sagt:

    Hallo Torsten,

    danke für die bisherigen Infos, Tipps , Handreichungen, Beispiele, …. die ich mit Interesse zur
    Kenntnis genommen habe, die für mich a b e r akustisch – wegen geringer Lautstärke, Klarheit – teilweise nur schwer oder gar nicht zu erschließen waren. Kann “man” daran etwas
    ändern ?

    Ansonsten bin ich immer noch in Lauerstellung. Werde aber weiterhin Deine Mitteilungen
    verfolgen.

    Nochmals vielen Dank !!!!

  5. Daniel sagt:

    Hallo Thorsten,

    ich finde das Video toll und gebe zu, dass das einzige Klavierstück, was ich wirklich dauerhaft auswendig kann, ein Stück ist, was mir jemand mal auf diese Art erklärt hat. Das Problem ist nur, dass man ganz schön Ahnung von Musiktheorie haben muss, um Klavierstücke auf diese Art auseinandernehmen zu können. Es würde mich freuen, wenn Du mal ein paar Stücke entsprechend mundgerecht aufbereiten würdest.

    Beste Grüße,
    Daniel

  6. Alois Schaller sagt:

    Hallo Thorsten,

    wieder ein eindrucksvoller Baustein für das freie Klavierspielen. Habe sofort versucht, Deinen Hinweis für das Ausprobieren dieser Tonverbindung auf andere Tonarten zu erweitern. Wollte das chromatisch durchführen! Bin natürlich voll auf die Schnauze gefallen! Besser ging es dann als ich so vorging: D-G-C * C-F-B * B-Es-As * As-Ds-Gs * Gs-H-E * E-A-D * D-G-C.
    Ist das korrekt? Dabei ging es mir etwas besser!

    Vielen Dank!
    Alois

  7. Andreas sagt:

    Danke zunächst einmal für das Video. Ich glaube, hier liegt mehr drin, als man im ersten Moment sehen und erahnen kann. Leider ist es nicht immer so einfach einen Akkord aus den Noten herauszulesen. Zuweilen erscheint nicht das Gesamtbild und der Akkord steht hübsch in Reih und Glied. Dadurch kommt es eben vor, dass manches anders ist, als es sich auf den ersten Blick zeigt, wie hier am Beispiel Dm7. Das verwirrt und trotz Notenkenntnis zieht man die falschen Schlüsse und wundert sich, warum es nicht passt. Auch hier war das wieder der brühmte Schubs von hinten. Danke dafür. Ich werde in Zukunft genauer hinsehen. Mit anderen Worten, hier liegen sehr viele Zusammenhänge drin, deren Grundsätzlichkeit man auf nahezu alles übertragen kann. Und jetzt höre ich auf zu schreiben, weil ich das gleich mal an einem anderen Bespiel testen muss und natürlich üben….

    Viele Grüße
    Andreas

  8. Marianne, Lauterbach sagt:

    Hallo, Thorsten!
    Danke für das informative und hilfreiche Video. Es ist erstklassig pädagogisch aufgebaut. So macht Lernen Spaß!
    Viele Grüße
    Marianne

  9. admin sagt:

    Sorry für die Lautstärkeunterschiede…..ich hatte während der AUfnahme ein Soundproblem. Aber ich denke, man kann alles verstehen, oder? Viele Grüße,Thorsten

  10. Robert Wasinger sagt:

    Hallo Thorsten!
    Ich wollte mir das neue Video anschauen und habe dabei Probleme, die du als feedback kennen solltest.
    Von Beginn des Videos an funktioniert leider nur ein Kanal und wenn nach dem Text das Klavier zu sehen ist, gibt es einmal eine lange Pause und der Ton ist dann vollkommen weg.
    Da andeer Videos – zwar mit unterschiedlicher Qualität – bei mir funktionieren, dürfte dieses Problem nur bei deinem Beitrag bestehen

    Freundlich Grüsse

    Robert Wasinger

Antworten

Chat öffnen
1
Benötigst du Hilfe?
Hallo, wie kann ich dir helfen?